Nach einem Bericht der dpa plant der Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) den Neustart seiner Nobelmarke Cadillac in Europa. Dazu werde GM die neue Tochtergesellschaft Cadillac Europe aufbauen, teilte der Konzern gegenüber der Nachrichtenagentur in Zürich mit. Das Unternehmen werde eine auf Europa abgestimmte Cadillac-Modellpalette importieren und vertreiben. Der Vertrieb soll über ein Netz autorisierter Händler und Servicebetriebe in europäischen Märkten organisiert werden. Wie viele Vertragshändler in Europa Cadillacs verkaufen sollen, werde erst nach einer Bedarfsanalyse beschlossen, sagte ein Sprecher. Verhandlungen mit den ersten Händlern laufen bereits. In Europa ist Cadillac bisher kaum vertreten. 2008 waren 3 000 Autos der GM-Marke verkauft worden, 2009 ging der niederländische Importeur in die Insolvenz. Nun soll die Marke als Nischenanbieter neu aufgebaut werden.