Great Wall H6 breit

SUV H6 von Great Wall: Noch im September dieses Jahres sollen die ersten Great-Wall-SUVs aus Malaysia vom Band rollen. Bild: Great Wall

Die Fabrik in der Provinz Kedah im Norden Malaysias soll im Jahr 2018 eine jährliche Produktionskapazität von 100.000 Fahrzeugen erreichen. Das melden übereinstimmend die chinesische Zeitung “The Star” und die Presseagentur AP. Demnach stellen Banken aus China und Malaysia nahezu die Hälfte der Gelder als Kredit zur Verfügung.

Ziel sei es, circa 60% der produzierten Wagen in anderen südostasiatischen Staaten abzusetzen. Die restlichen 40% seien für den malaysischen Markt vorgesehen. Im neuen GAM-Werk werde Great Wall die SUVs M4 und Haval H6 sowohl mit Benzin als auch mit Dieselmotor mit 1,5 und 2,0 Liter Hubraum montieren, so AP weiter.

GAM-Firmenchef Ahmad Azam Sulaiman erwarte, dass das erste Fahrzeug noch im September dieses Jahres aus den Produktionshallen rollen wird. Bisher produziert GAM jährlich nur etwa 10.000 Wagen, die in Kambodscha und Thailand verkauft werden.

Malaysias Regierung führte im Januar 2014 ein neues Gesetz ein, um die heimische Produktion von energieeffizienten Fahrzeugen (EEVs) zu fördern. EEVs dürfen demnach gewisse Emissions- und Verbrauchswerte nicht überschreiten. Die in Kedah produzierten SUVs sollen diese Voraussetzungen erfüllen.

Alle Beiträge zum Stichwort Great Wall

Gabriel Pankow/IHS