China_Automarkt_SUV_Dongfeng

Kommen in China nach den kleinen SUV nun die großen? Dongfeng hat jetzt seinen Siebensitzer SX6 an den Verkaufsstart gerollt. Bild: Dongfeng

Schon bei den kleineren und günstigen Geländegängern haben die chinesisischen Autobauer ein gutes Näschen bewiesen und konnten die globalen OEM bei den Absatzzahlen in einem Segment erstmals überflügeln.

Nun zeichnet sich ein Schwenk zu größeren, siebensitzigen SUV ab. Der neueste Ableger in diesem Segment ist der siebensitzige Dongfeng SX6. Er ist ab 10.000 Dollar zu haben und das erste Fahrzeug in einer neuen SUV-Reihe des chinesischen Herstellers.

Laut IHS Automotive wird Dongfeng dieses Jahr 6.000 SX6 produzieren, wobei sich diese Zahl bis 2017 auf 12.000 Einheiten steigern soll. Der Markt für große SUV ist in China in den letzten Jahren stark gewachsen. Während 2010 noch 500.000 dieser Fahrzeuge abgesetzt wurden, ist bis 2018 eine Steigerung auf 3 Millionen verkaufte Fahrzeuge zu erwarten. Neben den Verkaufszahlen ist auch das Angebot an Fahrzeugen dieser Klasse stark gestiegen. 2016 konnten die Käufer in China zwischen 68 solcher Modelle wählen, während es 2010 lediglich 28 waren.