Fritz Henderson ist am Wochenende zum Berater von GM ernannt worden. Henderson, der GM erst vor zwei Monaten verließ,  soll vor allem sein Wissen über das internationale Geschäft weitergeben, teilte ein Sprecher gegenüber dem Handelsblatt mit.

20 Stunden pro Monat soll Henderson beratend tätig sein. Dies gehe aus einer Mitteilung an die Aufsichtsbehörden hervor. Für seine Dienste soll der 51-Jährige knapp 60 000 Dollar pro Monat bekommen, berichtet das Handelsblatt weiter. Der von März bis Anfang Dezember 2009 amtierende GM-Chef soll den Autobauer bis Ende des Jahres beraten. Er hatte nach seinem Ausscheiden keine Abfindung bekommen, weil er den Konzern dafür nicht lange genug geführt hatte.