Lamborghini Urus Concept

Das von Lamborghini geplante SUV wird auf bereits 2012 vorgestellten Urus Concept basieren. Bild: Lamborghini

| von Frank Volk

Letztes Jahr verkaufte Lamborghini 3.245 Autos. Wenn es nach CEO Stefano Domenicali geht, soll sich diese Zahl bis 2019 auf 7.500 Einheiten verdoppeln. Dies sagte er im Interview mit Reuters. Angetrieben werden sollen die Verkaufszahlen vor allem durch den geplanten SUV. Dieser wird auf dem bereits 2012 vorgestellten Urus Concept basieren. Durch die Produktion eines Geländewagens möchte Lamborghini sein Portfolio erweitern. Vor allem möchte man sich dadurch unabhängiger von der Stimmung der Wirtschaft machen. Denn die Verkäufe von Sportwagen wie dem Aventador sind von Wirtschaftskrisen deutlich stärker betroffen als die von SUVs.

Allerdings soll Lamborghini trotz der Expansion weiter eine exklusive Marke bleiben. Deshalb soll die Produktion der Sportwagen in Zukunft auf 3.500 Modelle pro Jahr begrenzt werden. Letztes Jahr konnte Lamborghini seinen Absatz letztes Jahr mit Einführung des Huracan um 28 Prozent steigern. Dagegen sagen die Experten von IHS für dieses Jahr kein Wachstum bei den Italienern voraus. Bis 2019 erwartet IHS allerdings einen Anstieg der verkauften Fahrzeuge auf knapp 5.000 Einheiten.


Lamborghini Centenario: Kampfjet für die Straße

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.