Lifan Auto

Im Rahmen ihrer Kooperation wollen die chinesischen Autohersteller Lifan Motors und Brilliance in der Lifan-Fabrik in Uruguay Fahrzeuge für den südamerikanischen Markt produzieren. Bild: press-inform

| von Stefan Grundhoff

Laut der Vereinbarung wird Brilliance in den nächsten drei Jahren das uruguayische Werk von Lifan zur Herstellung von 18.000 Fahrzeugen nutzen. Brilliance plant, im ersten Jahr 3.000, im zweiten Jahr 5.000 und im dritten Jahr 10.000 Einheiten herzustellen. Lifan gründete bereits im Jahre 2012 seine Fabrik in Uruguay um dort Autos für den südamerikanischen Markt zu produzieren, um Sie dann aufgrund eines Freihandelsabkommens vor allem nach Brasilien und Argentinin zu exportieren.

Die Vereinbarung dient auch Brilliance, die Einfuhrzölle für seine in Südamerika verkauften Fahrzeuge zu senken. Bisher zahlt Brilliance einen Zoll von 35 Prozent für nach Brasilien exportierte Autos. Nach dem Abkommen werden diese Kosten wegfallen.