Ford_Ford-Fusion 2015

Möglicherweise gefährliches Problem beim Ford Fusion der Baujahre 2014 bis 2016 in den USA: in mindestens einem Fall soll beim Fahren das Lenkrad abgefallen sein. Bild: Ford

Die Ermittlungen gegen Ford in den USA machte die Sicherheitsbehörde am Wochenende öffentlich.

Sollte zutreffen, was sich bislang abzeichnet, handelt es sich um einen ungewöhnliches wie gefährliches Problem: durch Beschwerden mehrere Fahrer steht der Verdacht im Raum, dass sich bei Ford Fusion-Modellen der Baujahre 2014 bis 2016 das Lenkrad lockern kann.

In einem besonders krassen Fall soll einer Fahrerin beim Einfahren in eine Tankstelle das Lenkrad in den Schoß gefallen sein, berichtet Detroit News. Ähnliches soll sich in zwei weiteren Fällen zugetragen haben. Berichte über Unfälle oder Verletzte im Zusammenhang mit dem Problem sind bislang allerdings nicht bekannt. Die NHTSA befindet sich noch in der Ermittlungsphase. Sollt es zum Rückruf kommen, wären knapp 850.000 Fahrzeuge in Nordamerika betroffen.