Keipers neues Produktionswerk im brasilianischen Mauá: 600 Mitarbeiter fertigen vor Ort

Keipers neues Produktionswerk im brasilianischen Mauá: 600 Mitarbeiter fertigen vor Ort Metallstrukturen für Fahrzeugsitze. - Bild: Keiper

In die Anlage mit rund 16.000 Quadratmetern Fläche wurden seit Mai 2010 insgesamt zwölf Fertigungslinien aus dem Keiper-Stammwerk Ipiranga, Sao Paulo, verlagert. 600 Mitarbeiter produzieren jetzt in Mauá Sitzstrukturen für Vorder- und Rücksitzanlagen verschiedener Automobilhersteller in Brasilien.

Mauá liegt rund 25 Kilometer nordöstlich von Sao Paulo. Mit dem neuen Standort will Keiper do Brasil die logistischen Rahmenbedingungen für die Just-in-time-Belieferung mehrerer Großkunden deutlich verbessern. Die Auslieferungszeit der Produkte sinkt teilweise von bisher zwei Stunden auf nur noch 20 Minuten.

In der Fertigungshalle finden die rund 600 Mitarbeiter zudem deutlich verbesserte Arbeitsbedingungen vor. Und nicht zuletzt konnte durch die Installation einer neuen Lackieranlage auch der Anspruch des Unternehmens an umweltgerechte Fertigung optimal erfüllt werden. Insgesamt investierte Keiper do Brasil in Mauá rund 11 Millionen Real, umgerechnet rund fünf Millionen Euro.

Herstellung von Sitzstrukturen für Vorder- und Rücksitzanlagen verschiedener Automobilhersteller in Brasilien bei Keiper in Mauá: Mit dem neuen Standort will Keiper do Brasil die logistischen Rahmenbedingungen für die Just-in-time-Belieferung mehrerer Großkunden deutlich verbessern. - Bild: Keiper

Das neue Keiper-Werk Mauá ist die nunmehr dritte Fertigungsstätte des Unternehmens in Brasilien. Weiterhin aktiv ist das Stammwerk in Ipiranga, nicht weit vom Zentrum der Millionenstadt Sao Paulo entfernt. Dort ist nicht nur die Unternehmensleitung und Verwaltung von Keiper do Brasil konzentriert, hier entstehen auch in Zukunft Fahrzeugsitzkomponenten, Werkzeuge sowie Stanz- und Pressteile.

In direkter Nähe zu weiteren Automobilwerken ist Keiper außerdem in Curitiba im Süden Brasiliens aktiv. Dort werden komplette Sitzstrukturen hergestellt. Keiper do Brasil hat rund 1.800 Mitarbeiter und rechnet 2010 mit einem Umsatz von rund 400 Millionen Real, umgerechnet rund 180 Millionen Euro.