Nissan Micra

Nissan produziert den Micra unter anderem auch in Brasilien. Nun will der OEM den Kleinwagen auch in andere südamerikanische Länder exportieren. Bild: Nissan

Wie lokale brasilianische Medien berichten, will Nissan insbesondere den Export von Micra-Modellen in andere südamerikanische Staaten ankurbeln – noch in diesem Jahr soll es losgehen. Den Anfang machen Peru, Uruguay und Chile. 2017 soll Argentinien folgen.

Angesichts der miserablen Lage auf Brasiliens Automarkt suchen viele OEMs ihr Heil im Export. Ohnehin ist so schnell keine Besserung in Sicht. Für dieses Jahr erwarten die Marktexperten von IHS Automotive, dass die Verkaufszahlen um mehr als 23 Prozent einbrechen. Erst 2017 sei mit einer leichten Erholung zu rechnen.