Nokian Aramid Seitenwand-Technologie bietet höchste Festigkeit. Fast alle Nokian Premium-SUV-Reifen werden ab 2016 damit ausgerüstet sein. Bild: Nokian Tyres

Nokian Aramid Seitenwand-Technologie bietet höchste Festigkeit. Fast alle Nokian Premium-SUV-Reifen werden ab 2016 damit ausgerüstet sein. Bild: Nokian Tyres

Die Aramid-Fasern, die Nokian Tyres in der Reifen-Seitenwand nutze, versteifen und verstärken die Seitenwand des Pneus und mache sie widerstandsfähiger gegen Schäden und Schnitte, die leicht zu einer Reifenpanne führen können, betont der Reifenexperte in einer aktuellen Mitteilung. Wie der Reifenhersteller weiter mitteilt, habe die Nokian Tyres Marktforschung ergeben, dass Reifenpannen am häufigsten durch Schäden an der Reifenseitenwand verursacht werden. Fahren in Schlaglöcher mit zu geringem Luftdruck und unvorsichtiges Fahren auf einen scharfen Bordstein beim Parken seien typische Verhaltensweisen, bei denen die Reifenflanke beschädigt werde. Seitenwand-Schäden sollten laut Nokian aber nicht repariert werden. Bei solchen Schäden sollte der Reifen durch einen neuen ersetzt werden.

„Diese neue Innovation, die die Festigkeit unter außergewöhnlichen Bedingungen verbessert, ist äußert gut aufgenommen worden von den SUV-Fahrern. Die Reifenhändler sind auch begeistert von der neuen Erfindung, die völlig einzigartig ist und ihren Kunden einen Zusatznutzen bringt, indem sie sorgenfreies Off-Road-Fahren und sorgenfreies Fahren in der Stadt genießen“, erklärt Produkt Management Leiter Petri Niemi von Nokian Tyres. „Wir wollen die Vorteile unserer existierenden Premium-Reifen maximieren und führen diese Innovation ab Anfang 2016 bei unseren Winterreifen ein, die auf verschiedene Märkte zugeschnitten sind.“
Die Nokian Aramid Seitenwand-Technologie wurde zum ersten Mal im Testsieger Nokian Hakkapeliitta 8 SUV Spike-Reifen eingesetzt. Ein wesentlicher Produktnutzen ist sie auch bei den Nokian Line Premium-SUV-Sommerreifen.