Autos, Straßenverkehr in China

Auf Pekings Straßen sind täglich etwa 5,7 Millionen Fahrzeuge unterwegs; diese werden für 31 Prozent der Luftverschmutzung verantwortlich gemacht. Bild: Pixabay

Über die Neuregelung berichtet Reuters China. Laut dem Report dürfen Pkw mit Verbrennungsmotor ab sofort nicht mehr in die inneren Stadtbezirke fahren, wenn sie nicht  mindestens den chinesischen Emissionsstandard III erreichen. Dieser entspricht in etwa Euro drei. Wie viele Fahrzeuge von dem Bann betroffen sind, ist nicht bekannt.

Auf Pekings Straßen sind täglich etwa 5,7 Millionen Fahrzeuge unterwegs; diese werden für 31 Prozent der Luftverschmutzung verantwortlich gemacht. Im vergangenen Jahr wurde in der chinesischen Metropole aufgrund massiv erhöhter Luftverschmutzung mehrfach „Red Alert“ ausgelöst, die höchste Warnstufe. Bei „Red Alert“ herrscht Fahrverbot in Peking. In der Metropole soll noch der deutlich strengere Peking 6-Standard eingeführt werden. Der Name verrät schon, dass es sich dabei um eine nur für Peking-Stadt geltende Regelung handelt.