Pkw-Absatz im Februar 2010 in Europa im Plus 1

Auch im Februar 2010 haben die europäischen Pkw-Neuzulassungen zugelegt, aber nicht mehr so kräftig wie im Januar. In den 27 EU-Staaten und Island, Liechtenstein, Norwegen sowie der Schweiz (EFTA) stieg ihre Zahl mit über einer Million Pkw laut ACEA um 3,2 Prozent, in der EU um drei Prozent gegenüber Vorjahresmonat. In den ersten zwei Monaten erreicht das Absatzplus rund acht Prozent.

Pkw-Neuzulassungen in der EU, Februar 2010 und vergangene zwölf Monate:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!

Quelle: ACEA

Pkw-Neuzulassungen im Februar, Vergleichsdaten:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!

Quelle: ACEA

Pkw-Neuzulassungen im Februar 2010 nach Märkten:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!

Quelle: ACEA

In Westeuropa konnten in diesem Zeitraum alle Märkte bis auf Deutschland und Island wachsen; in Osteuropa gibt es immerhin Zuwächse in Tschechien, Finnland, der Slowakei und Slowenien.

Die Verkäufe der Hersteller im Februar 2010 im Überblick:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!

Quelle: ACEA

GM, Toyota, Daimler sowie auch Suzuki, Honda, Mazda, Mitsubishi und Chrysler konnten weder im Februar noch in den ersten zwei Monaten 2010 am Wachstum partizipieren.

Produktion in Köln-Niehl: Das Modell Fiesta (Bild) war mit über 32?000 Einheiten im Februar 2010 das meistgekaufte Auto von Ford. Der OEM verkaufte zeitgleich laut ACEA europaweit 99?801 Autos.