Skoda-Octavia_Bestseller_Polen

Führt die Pkw-Verkaufsliste in Polen an: Skoda Octavia (im Bild die Kombiversion). Bild: Skoda

| von Frank Volk

Lange Zeit war das sechstgrößte Land der Europäischen Union (ca. 39 Millionen Einwohner) hauptsächlich als Produktionsstandort  für die Autoindustrie interessant, nun wird Polen auch als Absatzmarkt immer wichtiger. Derzeit geht es mit hoher Dynamik aufwärts. In den ersten fünf Monaten stieg der Pkw-Absatz um 20 Prozent auf rund 205.000 Neufahrzeuge. Damit steuert der Markt mit Blick auf das Gesamtjahr auf einen Absatz von über 500.000 Einheiten zu. Das wäre ein neues Allzeithoch.

Dass dieses erreicht wird, gilt als nahezu sicher. So umstritten die Regierung aufgrund ihrer autoritären Führung ist, so unumstritten erfolgreich läuft die Wirtschaft. Getragen wird das Absatzhoch von einer guten Gesamtstimmung. Im ersten Quartal wuchs Polens Wirtschaft um vier Prozent, das war nochmal mehr als im starken vierten Quartal des Jahres 2016 und mehr als von Analysten erwartet. Eine Ende des Wachstums des Aufwärtstrends ist nicht zu erwarten.

Octavia meistverkauftes Modell vor Fabia

Marktführer in Polen ist Skoda vor Toyota und VW. Alle drei Marken verzeichneten in den ersten fünf Monaten zweistelliges Wachstum. Bei den meistverkauften Fahrzeugen belegt Skoda mit den Modellen Octavia und Fabia die beiden ersten Plätze, gefolgt von Opel Astra, VW Golf und Toyota Auris.

Skoda Octavia: Verjüngter Quotenbringer

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.