Die Verlagerung koste laut Warschauer Medien 700 Mio. Euro, meldet handelsblatt. de weiter. Fiat beuge sich dem politischen Druck aus Rom, die Autoproduktion in Italien um 50 Prozent zu erhöhen. Die Gewerkschaften hätten erhebliche Zugeständnisse für die Beschäftigten in Italien machen müssen, sonst wäre das Werk in Pomigliano d?Arco geschlossen worden. Das Werk im polnischen Tychy gelte als das kostengünstigste des Konzerns.

Auch der Wettbewerber Renault habe angekündigt, dass das leichte Nutzfahrzeug Trafic nicht länger in England und Spanien, sondern im französischen Sandouville gebaut werden soll. Gleichzeitig werde in Marokko ein neues Werk errichtet.