Hengst Kunshan Preisübergabe

Das Hengst-Werk in Kunshan wird von Shanghai Volkswagen ausgezeichnet. - Bild: Hengst

Über 200 Lieferanten von Motorenkomponenten wurden anhand verschiedener Kriterien bewertet. Hengst befindet sich unter den Top 3. Laut Angaben von Shanghai Volkswagen gaben die hervorragende Kundenbetreuung im Hinblick auf Liefertreue und Liefergenauigkeit den Ausschlag für die Prämierung.

Xu Lei, Logistikmanager des Hengst-Werkes in Kunshan/China, nahm die Auszeichnung entgegen und bedankte sich bei Shanghai Volkswagen für die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Schon seit dem Jahr 2006 fertigt Hengst in China unter anderem Ölnebelabscheide-Systeme, die in verschiedensten Modellen zum Einsatz kommen, ob im Octavia, Lavida, Polo oder Fabia. Mit dem eigenen Fertigungsstandort in China stellt der Automobilzulieferer Hengst kurze Wege und schnelle Abläufe zu den dortigen Werken der Automobilindustrie sicher. Entwickelt werden die Systeme am Hauptsitz in Münster/Deutschland.

Standort Kunshan Hengst-Werke

Schon seit 2006 fertigt Hengst in China für die Automobilindustrie. - Bild: Hengst

„Unsere Kunden aus der internationalen Automobilindustrie erwarten von uns nicht nur hohe Entwicklungskompetenz und sehr gute Produktqualität, sondern ebenso zuverlässige logistische Abläufe. Diese Maßstäbe erfüllen wir weltweit nach einheitlichen Standards, daher freuen wir uns sehr über die Auszeichnung“, so der geschäftsführende Gesellschafter Jens Röttgering.

Bereits seit dem Jahr 2005 produziert Hengst in seinem Werk Kunshan für die asiatischen Märkte. Zu den Hauptkunden zählen neben Shanghai Volkswagen auch GM Shanghai sowie Brilliance. Aktuell sind an diesem Standort rund 230 Mitarbeiter beschäftigt. Bereits im Februar wurde das Werk von Shanghai GM als bester Lieferant ausgezeichnet.