Hafen von Sheerness

Hafen von Sheerness: Die Gewerkschaft hat davor gewarnt, dass ein Streik die Einfuhr der Fahrzeuge des VW-Konzerns auf die britische Insel beeinträchtigen werde. Bild: David Kemp, Creative Commons Licence

| von Stefan Grundhoff

Die Gewerkschaft Unite teilte mit, die Fahrer des im Hafen ansässigen Logistikunternehmens GB Terminals Southern würden bis zum 2. Dezember in den Streik treten, nachdem das Management des Unternehmens die Tarifverhandlungen eingestellt hat. Die Gewerkschaft warnte davor, dass ein Streik die Einfuhr der Fahrzeuge des VW-Konzerns, einschließlich der Marken Audi, Porsche und Skoda, auf die britische Insel stören werde.

Die streikenden Arbeitnehmer fahren die Fahrzeuge von den Autofähren in Sheerness auf Transporter, bevor sie an die nationalen Händler ausgeliefert werden. Sie hatten in den Tarifverhandlungen eine Lohnerhöhung von drei Prozent angestrebt. GB Terminals, ein Unternehmen der GBA-Gruppe, will jedoch ein Einfrieren der Löhne durchsetzen. Die Gewerkschaft monierte, dass GB Terminals ein Angebot zur Beteiligung des Vermittlungsdienstes ACAS abgelehnt habe, was nun dazu geführt habe, dass Mitglieder in den Streik getreten seien. In Anbetracht des Zeitpunkts der Aktion ist es wahrscheinlich, dass der Streik den VW-Konzern erst mit Verzögerung im ersten Quartal 2020 trifft.