In insgesamt 43 Ländern weltweit sind die Verkehrsinformationen von TomTom Traffic nun verfügbar. Bild: TomTom

In insgesamt 43 Ländern weltweit sind die Verkehrsinformationen von TomTom Traffic nun verfügbar. Bild: TomTom

Durch die Ausweitung seines Verkehrsdienstes auf die beiden lateinamerikanischen Länder helfe man mehr Autofahrern dabei, schneller voran zu kommen und die Auswirkungen des Verkehrs auf die Umwelt zu verringern, heißt es in einer aktuekllen Mitteilung des Navigations- und Kartenprodukt-Experten. Damit seien die Verkehrsinformationen von TomTom Traffic in insgesamt 43 Ländern weltweit verfügbar. Wie Ralf-Peter Schäfer, Head of TomTom Traffic, schildert, liegen laut des aktuellen TomTom Verkehrsindexes drei der Top fünf verkehrsreichsten Städte der Welt in Lateinamerika. „Der Start von TomTom Traffic in Chile und Mexiko hilft Autofahrern, Unternehmen und Behörden das wachsende Verkehrsproblem auf ihren Straßen in Angriff zu nehmen.“

Laut TomTom Verkehrsindex belegt Mexiko-Stadt im weltweiten Vergleich der Verkehrsbelastung den vierten Platz. Während der Stoßzeiten am Abend brauchen Pendler demnach mehr als doppelt so lang für eine Fahrt in der mexikanischen Hauptstadt im Vergleich zur selben Fahrt während der Stunden ohne Verkehrsbehinderungen. Mexiko stehe außerdem kurz davor, das führende Land für die Automobilproduktion in Lateinamerika zu werden. Die Automobil-Unternehmensberatung IHS rechne für 2014 mit einem Output von beinahe 3,2 Millionen Einheiten, und damit etwas mehr als den 3,1 Millionen Einheiten in Brasilien, heißt es weiter. Trotz eines kürzlich erfolgten Ausbaus des Autobahnnetzes nehme die Luftverschmutzung aufgrund von Staus in Chile, besonders in Santiago, weiter zu. Um dieses Problem in Angriff zu nehmen haben die Verkehrsbehörden Fahrbeschränkungen während der fünf Monate, in denen die Luftverschmutzung in der Stadt üblicherweise am höchsten ist, angeordnet.

Alle Beiträge zum Stichwort TomTom

fu