Toyota Microsoft

Steve Ballmer und Akio Toyoda stellen die neue Kooperation vor. - Bild: Toyota

Die beiden Unternehmen entwickeln den gemeinsamen Aufbau einer globalen Plattform für Toyota Telematik-Dienste der nächsten Generation auf Basis der Cloud-Technologie Windows Azure von Microsoft.

Als Teil der Partnerschaft planen Toyota und der Softwarehersteller Microsoft die Investition von rund acht Millionen Euro. Die Plattform soll es dem Fahrer ermöglichen, sein Fahrzeug wie eine “App” per Computer oder Mobiltelefon zu managen.

Die neuen Telematik-Anwendungen nutzen die Cloud-Technologie Windows Azure. Das bedeutet: Die Daten werden nicht beim Anwender oder im Fahrzeug gespeichert, sondern auf einem externen Server, der über das Internet erreichbar ist. Der erste Einsatz der neuen Anwendungen soll 2012 in Elektro- und Hybridfahrzeugen von Toyota erfolgen. Toyota beabsichtigt, bis 2015 eine komplette Cloud-Plattform einzurichten, die den Automobilkunden auf der ganzen Welt bezahlbare und fortschrittliche Telematik-Dienste zur Verfügung stellt.

“Die neue Partnerschaft zwischen Microsoft und Toyota ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die Zukunft der Mobilität und des Energiemanagements für Kunden in der ganzen Welt”, sagte Toyotas Präsident Akio Toyoda.