Erste Prototypen des E-TAV4s sind bereits in der Erprobung. (Bild: Toyota)

Erste Prototypen des E-TAV4s sind bereits in der Erprobung. (Bild: Toyota)

Die Toyota Motor Corporation (TMC) und Tesla Motors, Inc., haben eine Vereinbarung über die Entwicklung einer elektrisch angetriebenen Version des Toyota RAV4 unterzeichnet. Ziel ist es, das Elektrofahrzeug im Jahr 2012 auf dem US-amerikanischen Markt einzuführen. Dazu werden Prototypen gefertigt, bei denen der Toyota RAV4 mit einem elektrischen Antriebsstrang von Tesla kombiniert wird. Die Prototypen werden von Tesla produziert und innerhalb eines Jahres zur weiteren Evaluierung an Toyota geliefert. Das erste Fahrzeug wurde bereits gebaut und durchläuft nun verschiedene Tests.

Im Mai dieses Jahres hatten Tesla und Toyota ihre Absicht bekannt gegeben, künftig gemeinsam Elektrofahrzeuge, Fahrzeugkomponenten und Produktionssysteme zu entwickeln. Tesla möchte von der Toyota Expertise im Bereich Entwicklung und Produktion profitieren, während Toyota sich für die Elektrofahrzeugtechnologie von Tesla interessiert und vom dort herrschenden Unternehmergeist, der Flexibilität und der Fähigkeit zur schnellen Entscheidung lernen möchte.

Seit der Gründung im Jahr 1937 folgt Toyota der Philosophie, “durch die Fertigung von Automobilen zur gesellschaftlichen Entwicklung beizutragen”. Die erste Generation des Hybridfahrzeugs Prius stellte Toyota im Jahr 1997 vor. Die Einführung der ersten Elektrofahrzeuge ist für das Jahr 2012 geplant.

Ziel von Tesla ist es, zunehmend erschwingliche Fahrzeuge mit Elektroantrieb für breite Käuferschichten zu produzieren und die Kosten immer weiter zu senken. Das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien ist derzeit der einzige Automobilhersteller in den USA, der Elektrofahrzeuge in Serienproduktion fertigt und verkauft.