Peugeot e-208

Das britische Verkehrsministerium will für größere Elektroanreize sorgen, denn die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen steigt, ist jedoch nach wie vor sehr gering. Bild: Peugeot

Gleichzeitig hat die britische Regierung angekündigt, darauf hinzuwirken, dass an allen neu installierten Schnellladestationen mit höherer Leistung ab 2020 durchgängig mit EC- oder Kreditkarte bezahlt werden kann. Trotz staatlicher Anreize und neuer Fahrzeugmodelle steigt die Nachfrage nach Elektroautos in England nur leicht an. Bezogen auf den Gesamtmarkt bleibt die Zahl der E-Fahrzeuge auf einem sehr niedrigen Niveau - vor allem vor dem Hintergrund des Regierungsziels, den Verkauf von neuen Benzin- und Diesel-Personenkraftwagen bis spätestens 2040 zu beenden.

Die Regierung prüft derzeit eine Reihe anderer Möglichkeiten, um die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen nachhaltig zu steigern. Auch wenn die Ausweitung der öffentlichen Ladeinfrastruktur vorangetrieben wird, werden die meisten Autofahrer ihre Fahrzeuge zu Hause aufladen. Das sollen die neuen Bauvorschriften erleichtern.

  • Die meisten Fahrer von Elektroautos leben außerhalb großer Städte

    Die meisten Fahrer von Elektroautos leben außerhalb großer Städte. Bild: press-inform / USCALE

  • Teslas, hier das Model müssen relativ häufig außerplanmäßig in die Werkstatt

    Teslas, hier das Model müssen relativ häufig außerplanmäßig in die Werkstatt. Bild:

  • Überraschung beim Grund für den Kauf eines Elektromobils: Die Deutschen sind nach wie vor Spaß-Fahrer

    Überraschung beim Grund für den Kauf eines Elektromobils: Die Deutschen sind nach wie vor Spaß-Fahrer. Bild: press-inform / USCALE

  • Schwachpunkt Händler: VW und BMW müssen nachbessern

    Schwachpunkt Händler: VW und BMW müssen nachbessern. Bild: press-inform / USCALE

  • Grund zur Klage bei Elektromobilisten: zugeparkte Ladesäulen

    Grund zur Klage bei Elektromobilisten: zugeparkte Ladesäulen. Bild: press-inform / Gomoll

  • Für Tesla ist die Qualität der Fahrzeuge nach wie vor ein Thema

    Für Tesla ist die Qualität der Fahrzeuge nach wie vor ein Thema. Bild: press-inform / USCALE

  • BMWs verbesserte Variante des i3 hat mehr Reichweite

    BMWs verbesserte Variante des i3 hat mehr Reichweite. Bild: BMW

  • Die Tesla-Kunden sind mit ihrer Werkstatt ziemlich zufrieden

    Die Tesla-Kunden sind mit ihrer Werkstatt ziemlich zufrieden. Probleme gibt es erneut bei VW. Bild: press-inform / USCALE

  • Am häufigsten wird an öffentlichen Ladesäulen Strom gezapft

    Am häufigsten wird an öffentlichen Ladesäulen Strom gezapft. Bild: press-inform / USCALE

  • Unzufriedenheit über die Preisgestaltung an den Ladesäulen wächst

    Die Unzufriedenheit über die Preisgestaltung an den Ladesäulen wächst. Bild: press-inform / USCALE

  • Man tankt, so oft man kann

    Eine Konsequenz der zugeparkten Ladesäulen: Man tankt, so oft man kann. Bild: press-inform / USCALE

  • USCALE-Geschäftsführer Dr. Axel Sprenger

    USCALE-Geschäftsführer Dr. Axel Sprenger. Bild: press-inform / USCALE

  • Lade-Infrastruktur

    Die Fahrer von Elektroautos fordern vor allem eine dichte Lade-Infrastruktur. Bild: Nissan

  • VW will zum großen Spieler der Elektromobilität werden

    VW will zum großen Spieler der Elektromobilität werden. Bild: Volkswagen

  • Plug-in-Hybride konnten sich noch nicht so durchsetzen wie erhofft

    Plug-in-Hybride konnten sich noch nicht so durchsetzen wie erhofft. Das könnte sich mit der neuen besseren Technik ändern. Bild: press-inform / Gomoll