Mercedes-B-Klasse electric drive

Mercedes B-Klasse electric drive: Bisher rollen insgesamt nur knapp 180.000 Elektroautos über die amerikanischen Highways. Bild: Daimler / press-inform

Die Staaten Kalifornien, Connecticut, Rhode Island, Vermont, Massachusetts, Maryland, New York und Oregon haben ein detailliertes Programm ausgearbeitet, um Anreize für Privatleute und Geschäftskunden zu schaffen, sich ein Elektromobil zuzulegen.

Zunächst sei es wichtig, eine funktionierende Infrastruktur bereitzustellen. Der Bau von Ladestationen an öffentlichen Parkplätzen, am Arbeitsplatz und entlang der Interstate-Autobahnen soll deshalb ausgeweitet werden. Des Weiteren sollen Flottenkäufer ermutigt werden, Elektrofahrzeuge anzuschaffen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Standardisierung von Ladestationen.

Im Dezember 2013 belief sich jedoch die Zahl der Plug-in Fahrzeuge in den USA noch auf lediglich 180.000. Für die Zeit zwischen 2012 und 2020 gehen die Analysten von IHS von knapp zwei Millionen verkauften Elektroautos in den gesamten USA aus. Es fehlt also noch ein gutes Stück, um das hohe Ziel von 3,3 Millionen im Jahre 2025 zu erreichen.

Die Initiatoren des Aktionsplans rechnen aber mit einer steigenden Akzeptanz für Elektromobilität unter den amerikanischen Autokäufern. Außerdem sollen die Preise für E-Autos weiter sinken und diese so wettbewerbsfähiger werden gegenüber Fahrzeugen mit fossilem Antrieb.

Dennoch sind die IHS-Experten überzeugt, dass die Zielvorgabe der acht Bundesstaaten nur unter optimalen Bedingungen zu erreichen ist. Bisher konnten die hochfliegenden Erwartungen von US-Präsident Barack Obama und Nissan-CEO Carlos Ghosn, was die Verkaufszahlen von Elektroautos betrifft, nicht annähernd erfüllt werden.

Im Premiumsegment in den USA zeichnet sich allerdings ein anderes Bild ab. Dort ist laut einer aktuellen Studie des Center Automotive Research der Uni Duisburg-Essen der Elektropionier Tesla bereits Marktführer mit seinem Model S. Die Marke aus dem Silicon Valley setzte im Jahr 2013 16.150 Einheiten seiner Oberklasse-Limousine in den USA ab. Dabei profitiert der Hersteller bereits von den Kaufprämien für Elektrofahrzeuge.

Alle Beiträge zum Stichwort E-Mobility

Gabriel Pankow / IHS