Das Besondere an dieser neuen Generation, dem so genannten i-StARS, ist dieIntegration der Steuerelektronik in die elektrische Maschine. Das Micro-Hybrid-System schaltet den Motor automatisch aus, sobald das Fahrzeug z.B. an einer Ampel oder in einem Stau zum Stillstand kommt, und lässt ihn wieder an, wenn der Startimpuls gegeben wird; dadurch wird der CO2-Ausstoß im Durchschnitt um 5 g/km und in dichtem Stadtverkehr um bis zu 15 % gesenkt.

Das i-StARS kann den Motor schon vor dem vollständigen Stillstand des Fahrzeugs stoppen, d.h. sobald die Geschwindigkeit unter 8 km/h (im Fall eines automatisierten Schaltgetriebes) und 20 km/h (im Fall eines handgeschalteten Getriebes) abfällt. So wird die Kraftstoffeinsparung optimiert und das Autofahren leichtgängiger gemacht. Der Motor wird unverzüglich (in 400 ms), vollkommen lautlos und schwingungsfrei wieder angelassen, selbst wenn der Fahrer während des Stillstands plötzlich umdisponiert. Außerdem werden die Kraftstoffeinsparungen dadurch erhöht, dass die Stillstandphasen länger und häufiger sind als bei anderen Systemen.

Valeo bietet zwei Stopp-Start-Konzepte an, eine Lösung mit Starter-Generator und ein System mit verstärktem Starter. So kann jeder Hersteller die Funktion seiner eigenen Strategie entsprechend integrieren. Seit dem ersten Launch haben über zehn Hersteller das Valeo-System für 50 Fahrzeugmodelle in Auftrag gegeben.