VW Crossblue

Ab 2017 wird Volkswagen sein neues Midsize-SUV CrossBlue auch in China von den Bändern laufen lassen. - Bild: VW

Wie “Car News China” (Mittwoch) auf seiner Internetseite berichtet, wird der Siebensitzer CrossBlue von FAW-Volkswagen und das fünfsitzige CrossBlue Coupé bei Shanghai-Volkswagen gebaut. Das wurde von Zhang Pijie, dem General Manager des Joint Ventures, bestätigt.

Weitere Ableger des Midsize-SUV möglich

Das SUV soll nach Aussage von Heinz-Jakob Neußer, der die Entwicklung der Stammmarke der Niedersachen verantwortet, etwa fünf Meter lang sein und somit den sogenannten Modularen Querbaukasten nach oben abrunden. Für den Vortrieb soll in beiden Fällen ein 2,0-Liter TSI-Triebwerk mit 200 PS sorgen.

Mit dem CrossBlue wollen die Wolfsburger künftig das Segment von größeren, preiswerteren SUV besetzen, daß sich in China steigender Beliebtheit erfreut. Wettbewerber sind unter anderem der Hyundai Santa Fe und der Toyota Highlander.

Alle Beiträge zu den Stichworten Volkswagen China

Car News China/dpa/Guido Kruschke