VW China Thumb

VW plant den Bau einer neuen Fertigungsstätte in China. - Bild: VW

Wie informierte Kreise am Samstag der Nachrichtenagentur dpa in Peking bestätigten, wird der Konzern die Pläne am Mittwoch offiziell ankündigen. Das Werk in der Heimatprovinz des chinesischen Staatsgründers Mao Tsetung werde mit einer Kapazität von 300.000 Autos ausgelegt.

Werk soll ab 2016 300.000 Fahrzeuge produzieren

Der Produktionsbeginn werde 2016 sein, bestätigten die Kreise entsprechende Angaben der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (FAZ), die am Samstag als erste über das neue Werk berichtet hatte. Nach dem FAZ-Bericht belaufen sich die Investitionen am neuen Standort auf zehn Milliarden Yuan, umgerechnet 1,23 Milliarden Euro.

Von den 9,1 Millionen Autos der Volkswagengruppe weltweit wurden im vergangenen Jahr 2,8 Millionen in China verkauft. VW-Chef Martin Winterkorn will auf dem wichtigsten Fahrzeugmarkt der Welt allein sieben der derzeit zehn weltweit geplanten neuen Werke bauen.

Alle Beiträge zu den Stichworten Volkswagen China

dpa/Guido Kruschke