Die Gewerkschaft UAW hatte zuvor Einspruch gegen eine Abstimmung beim Autobauer Volkswagen im

Die Gewerkschaft UAW hatte zuvor Einspruch gegen eine Abstimmung beim Autobauer Volkswagen im US-Werk in Chattanooga erhoben. - Bild: Volkswagen

Das war der vierzehnte Rückgang in Folge, seit Januar liegen die Verkäufe damit 11,5 Prozent unter den ersten fünf Monaten des Vorjahres. Zuletzt waren die Verkaufszahlen im März 2013 gestiegen.

Konzernchef Martin Winterkorn hatte jüngst angekündigt, man werde sich dem US-Markt künftig stärker widmen. Allerdings gibt es zum Beispiel nach wie vor keine Entscheidung, wo ein speziell für die USA entworfenes SUV-Modell gebaut werden soll. Der Gouverneur des US-Bundesstaats Tennessee, Bill Haslam, hatte vergangene Woche verlauten lassen, dass er mit dem Konzern wieder über Subventionen für einen Ausbau des einzigen US-Werks Chattanooga verhandle. Als Alternative für die Produktion bietet sich Mexiko an. Der sogenannte Crossblue soll 2016 bei den Händlern stehen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Volkswagen USA