Volkswagen Motorenwerk Changchun China

Das neue Motorenwerk in Changchun wird eine wichtige Produktionsbasis für Motoren des VW-Konzerns und liegt in direkter Nachbarschaft zum bestehenden Fahrzeugwerk. - Bild: VW

Es ist das erste von sieben geplanten neuen Werken der Gruppe auf dem größten Automarkt der Welt, wie das Unternehmen am Freitag in Peking berichtete. In der ersten Phase soll es 300.000 Motoren im Jahr produzieren und ab Mitte 2014 sogar 450.000. Erstmals baut der Konzern damit in China auch Motoren, welche die strengeren europäischen Abgasstandards Euro VI erfüllen. Das neue Werk am Standort des Gemeinschaftsunternehmens mit First Automotive Works (FAW) in der Provinzhauptstadt von Jilin soll Motoren sowohl für Volkswagen- als auch Audi-Modelle liefern.

Aggregateproduktion direkt vor Ort

Am Standort Changchun werden heute die Volkswagen-Modelle Golf, Jetta, New Bora, Sagitar, Magotan, Magotan CC sowie die Audi Modelle A4, Q3, Q5, A6 produziert. Im Juni 2012 feierte FAW-Volkswagen sechs Millionen produzierte Fahrzeuge. In Changchun befindet sich zudem ein bestehendes Komponentenwerk für Achsen.

Der VW-Konzern will bis 2018 sieben neue Werke in China errichten. Die Zahl der Mitarbeiter steigt von 75.000 auf 100.000 und die Fertigungskapazität wird von 2,6 Millionen auf dann mehr als vier Millionen Fahrzeuge pro Jahr erhöht.

Alle Beiträge zu den Stichworten Volkswagen China

dpa/Volkswagen/Guido Kruschke