Volkswagen, Bratislava, Up!

Produktion des Kleinwagens up! im VW-Werk Bratislava. Bild: Volkswagen

Die neue Produktionslinie in dem Werk soll 2017 in Betrieb gehen, teilte der Autobauer am Donnerstag (9.4.) mit. Durch die Investition würden Hunderte neuer Arbeitsplätze entstehen, sagte VW-Sprecher Vladimir Machalik laut der Nachrichtenagentur Reuters.

Fast die gesamte VW-Produktion aus der Slowakei geht in den Export, ein Drittel davon nach Deutschland.

Konzernchef Martin Winterkorn will die gewinnschwache Pkw-Kernmarke mit einem fünf Milliarden Euro schweren Sparkurs zurück in die Spur bringen. Er rechnet nach eigenen Angaben damit, dass deutlich über eine Milliarde Euro davon bereits im laufenden Jahr ergebniswirksam wird, so Winterkorn anlässlich der Vorlage der Jahresbilanz im März.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Volkswagen Slowakei

ks