VW Jetta USA

Gut 71.000 US-Jettas müssen zur Kontrolle in die Werkstätten. - Bild: VW

Grund sei eine Veränderung bei der Schaltung für Diebstahlwarnung und Hupe, teilte Volkswagen of America am Montag mit. In den Werkstätten müsse die Verkabelung geändert werden.

Der Rückruf geschehe freiwillig. Auch gebe es bislang keine Unfälle. Betroffen seien Fahrzeuge, die zwischen März 2010 und März 2011 vom Band gelaufen seien.

In den USA ist der Jetta das meistverkaufte Volkswagen-Modell und das derzeit populärste Fahrzeug europäischer Herkunft.

Dow Jones Newswires/gk