VW_JAC_Elektromarke

Der E20X ist das erste Serienmodell dre gemeinsamen Elektroautomarke von VW und JAC. Der Wagen basiert auf dem JAC iEV7S. Bild: JAC Volkswagen

| von Frank Volk

Erst im November vergangenen Jahres hatten VW und JAC das Joint-Venture JAC Volkswagen mit der Zielsetzung zur Gründung einer lokalen Elektroauto-Marke aus der Taufe gehoben. Nun, gerade mal sieben Monate später, wurde in Hefei  mit dem E20X das erste Produktionsmodell der neuen Marke SOL vorgestellt. Zuvor war die Concept-Version des Kompakt Stromers auf der Beijing Motor Show enthüllt worden. 

Das Rätsel um die schnelle "Geburt" des ersten Stromers der neuen Marke ist indes schnell gelüftet: Bei dem B-Segment-Stromer handelt es sich um eine nur leicht modifizierte Version des JAC iEV7. Mit dem Elektrobaukasten aus Wolfsburg hat der Sol nichts zu tun. Der SUV ist 4,14 Meter lang, 1,75 Meter  breit und 1,56 Meter hoch. Der an der Vorderachse liegende Motor  leistet 84 kW (115 PS) sowie 270 Newtonmeter Drehmoment. Die rein elektrische Reichweite wird mit 320 Kilometern angegeben.

Nach der Vorstellung des Produktionsmodells sollen nun die Bänder anlaufen, der Verkauf soll im zweiten Halbjahr 2018 starten. IHS Markit rechnet damit, dass in diesem Jahr noch 1.500 Fahrzeuge produziert werden, im Jahr 2019 rund 8.300 Einheiten.