USA, VW, Volkswagen, Tiguan

Der Verkauf des Stadtgeländewagens Tiguan stieg allerdings um 40 Prozent an. Bild: Volkswagen

Im Juli verkauften die Wolfsburger in den Vereinigten Staaten 28.758 Autos mit dem Volkswagen-Logo und damit 8,12 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Die Verkäufe des Stadtgeländewagens Tiguan zogen allerdings erneut deutlich an (+40 Prozent). In den ersten sieben Monaten des Jahres sank der VW-Absatz im Jahresvergleich insgesamt um 13,6 Prozent auf 177.772 Stück.

Europas größter Autobauer hatte sich erst Ende Juni mit Hunderten US-Klägern sowie den Generalstaatsanwälten von 44 US-Bundesstaaten auf einen Vergleich von insgesamt bis zu 15,3 Milliarden Dollar geeinigt.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

dpa