Webasto Gruppe übernimmt Cabriodach-Geschäft von Karmann in Nordamerika. Das Foto zeigt die

Webasto Gruppe übernimmt Cabriodach-Geschäft von Karmann in Nordamerika. Das Foto zeigt die Zentrale in Stockdorf bei München (Foto: Webasto)

Die entsprechenden Verträge wurden am 4. August 2010 unterzeichnet. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Es handelt sich um eine rein auf den amerikanischen Markt beschränkte Akquisition: Dabei übernehmen die beiden Gesellschaften der Webasto Gruppe, Webasto-Edscha Cabrio USA und Webasto-Edscha Cabrio México, das USA-Geschäft von Karmann bzw. die Fertigungsstätte von Karmann Ghia de México. Das von Karmann übernommene Geschäft steht für ein Umsatzvolumen von rund 40 Millionen US Dollar, mit rund 150 Mitarbeitern.

“Mit dieser Akquisition haben wir unsere Position als Marktführer für Cabriodach-Systeme entscheidend ausgebaut”, erklärt Franz-Josef Kortüm, Vorsitzender des Vorstands der Webasto AG. “Wir sind unserem Ziel, der weltweit leistungsfähigste Cabriodach-Anbieter zu werden, einen wichtigen Schritt näher gekommen. Wir sind damit kundennah in allen Cabriomärkten weltweit vertreten und können unsere hohe Kompetenz überall dort anbieten, wo unsere Kunden sie nachfragen”.

“Ich freue mich, dass wir nach sehr konstruktiven Verhandlungen für die beiden Gesellschaften in Nordamerika und Mexiko im Zuge einer übertragenden Sanierung eine Lösung gefunden haben”, sagt Insolvenzverwalter Ottmar Hermann.

Das Cabriodachgeschäft in den USA und die Fertigungsstätte in Mexiko werden in den bestehenden Cabrio-Geschäftsbereich der Webasto Gruppe integriert. Dieser wurde mit der Übernahme des Cabriodach-Geschäfts von Edscha im vergangenen Jahr unter dem Namen Webasto-Edscha Cabrio neu aufgestellt. Mit der Übernahme des Karmann Nordamerika-Geschäfts hat der Cabrio-Geschäftsbereich der Webasto Gruppe jetzt auch Standorte in Plymouth (Michigan, USA) und Puebla (Mexiko). Das Management wird sich aus Mitarbeitern aus dem bisherigen Karmann- sowie Webasto-Edscha Cabrio-Management zusammensetzen. Erik Roeren, bisheriger President & CEO bei Karmann USA, bleibt in seinem Amt. Darüber hinaus wird Axel Schulmeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Webasto-Edscha Cabrio GmbH, ebenfalls in die Geschäftsführung der neuen Webasto-Edscha Cabrio USA eintreten. Die Karmann-Mitarbeiter in Plymouth und Puebla sollen übernommen werden.

Die Webasto Gruppe ist in den USA seit 1974 vertreten: An bisher fünf US-amerikanischen Standorten werden Dach- und Thermosysteme entwickelt, produziert und vertrieben. In Mexiko gibt es einen Produktionsstandort für Dachsysteme sowie einen Vertriebsstandort für das Aftermarket-Geschäft.