Zetta Elektro-Auto

Zetta heißt das erste russische Elektroauto, das ab 2020 gebaut werden soll. Bild: Russisches Ministerium für Industrie und Handel

| von Roswitha Maier

Russland will 2020 in den Markt für Elektroautos einsteigen. Die Produktion des Zetta soll im ersten Quartal beginnen, sagte Industrieminister Denis Manturow am Samstag der Agentur Tass. Einen genauen Starttermin nannte er nicht. Es wäre dem Bericht zufolge das erste russische Elektroauto, das in Serie gefertigt wird. Der mit drei Türen ausgestattete Wagen soll bis zu 120 Stundenkilometer schnell sein und mit einem Mal Aufladen bis zu 560 Kilometer zurücklegen können. Der Tageszeitung Rossijskaja Gaseta zufolge beträgt der Kaufpreis umgerechnet etwa 6400 Euro.

In Russland sind Elektroautos noch selten. Mehrere Tausend soll es Medienberichten zufolge derzeit geben. Experten schätzen, dass ihr Anteil auch in den nächsten Jahren gering bleiben werde. Dies liege auch am schlecht ausgebauten Ladenetz.