Audi E-Tron

Beim Audi E-Tron kann es Probleme mit einem Kabel geben, das Feuchtigkeit nicht ordnungsgemäß abschirmt. (Bild: Audi)

Unter bestimmten Umständen könne demnach Feuchtigkeit in das Bordnetz des Elektroautos eindringen, was die Gefahr eines Kurzschlusses und eines möglichen Brandes erhöhe. Es wird nach Audi-Informationen jedoch erwartet, dass nur bestimmte Fahrzeuge vom Rückruf betroffen sind. Der Autohersteller kontaktiert die Eigentümer dabei direkt per Telefon und E-Mail.

Die Automotive News zitiert einen Audi-Sprecher mit dem Hinweis, dass eine gelbe Warnleuchte aktiviert werde, wenn Sensoren Feuchtigkeit im elektrischen System des E-Tron erkennen. Audi of America hat in den USA bisher 1.109 Fahrzeuge vom Typ E-Tron verkauft, wobei weitere Fahrzeuge als Händler-Tester und in der Testflotte der Marke unterwegs sind. Audi stellt den betroffenen Eigentümern Leihfahrzeuge zur Verfügung.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?