JLR

Ohne Probleme erledigte der autonom fahrende Range Rover Sport die Fahrt über die verkehrsreiche Coventry Ring Road. (Bild: JLR)

Die Fahrstrecke beinhaltet komplizierte Spurwechsel, Ein- und Ausfahrten zu Zufahrtsstraßen, Ampeln, Kreisverkehre, sowie bis zu Geschwindigkeiten von 65 km/h das Arrangement mit Fußgängern und Radfahrern.

Der speziell ausgerüstete Range Rover Sport hatte eine zusätzliche Ausrüstung mit Kameras, Radar, Navigationssensoren, Radgeschwindigkeitsdetektoren und Lidar-Systemen an Bord.

Die Studie ist mit einem Volumen von 26 Millionen US Dollar Teil des britischen Projekts Autodrive, einem von der Regierung finanzierten Projekt für autonome Fahranstrengungen im Großbritannien.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?