SHW Automobilzulieferer

SHW-Produkte: Der traditionsreiche Automobilzulieferer hat “Wachstumsschmerzen”, also Probleme, der großen Menge an Aufträgen Herr zu werden. (Bild: SHW)

Der Gewinn legte um 33,6 Prozent auf 9,6 Millionen Euro zu. Allerdings will der Konzern nach eigenen Angaben in manchen Bereichen noch effizienter werden. “Es gilt jetzt, die Ärmel hochzukrempeln und die Rückstände entschlossen und zeitnah aufzuholen”, betonte der neue Vorstandschef Frank Boshoff.

Der Zulieferer hat weiterhin Probleme, der großen Menge an Aufträgen Herr zu werden – Kapazitätserweiterungen und Extraschichten verursachen hohe Kosten. “Auch im zweiten Quartal gab es Wachstumsschmerzen”, sagte ein Unternehmenssprecher. Der Konzern will Produktionsabläufe verbessern und mit einem Investitionsprogramm bis 2016 Kapazitäten ausbauen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern SHW Automobilzulieferer

dpa-AFX/ks

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa