AVL Testumgebung

AVL und Ceres kooperieren künftig bei Festoxid-Brennstoffzelle-Systemen. (Bild: AVL)

Die strategische Kooperation soll es beiden Unternehmen ermöglichen, ihr individuelles geistiges Eigentum optimal einzubringen, um neue Lösungen anzubieten und an Kunden zu lizensieren.

Im Rahmen der Zusammenarbeit stellt Ceres in erster Linie die Zell- und Stack-Technologie zur Verfügung, während AVL das Anwendungs-, Integrations- und System-Know-how beisteuert. Durch die Partnerschaft soll die Anzahl der Produkte im Bereich der Energie- und Stromerzeugung, der Schifffahrt und anderer Transportanwendungen erweitert werden.

„Als Lizenzunternehmen hängt unsere Skalierung davon ab, dass wir unsere Technologie erfolgreich bei einer größeren Anzahl von Kunden einsetzen können. AVLs globale Präsenz, ihre technische Größe und ihre Erfolgsbilanz auf dem Brennstoffzellenmarkt machen sie zu einem idealen Partner für Ceres“, erklärt Phil Caldwell, Chief Executive bei Ceres.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?