Nicolas Maure, Renault/AvtoVAZ

Nicolas Maure wurde ehemals als der perfekte Kandidat gesehen, um den zuvor verantwortlichen Bo Anderson abzulösen. (Bild: Eugen Oprina/Renault)

Maure, ehemals verantwortlich für Renault’s Dacia-Geschäft in Rumänien, soll trotz der starken Verkäufe von AvtoVAZ abgelöst werden, die im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf über 311.000 Fahrzeuge stiegen. Maure wurde ehemals als der perfekte Kandidat gesehen, um den zuvor verantwortlichen Bo Anderson abzulösen, der die Beziehung zwischen dem Unternehmen und einigen langjährigen Lieferanten umgekrempelt hatte, gleichzeitig aber das verlustbringende Unternehmen durch den Abbau von rund 20.000 Stellen richtig dimensioniert hatte. Andersson war effektiv, aber schroff im Umgang und stellte einige der Geschäftspraktiken in Frage, die im Unternehmen seit langem bestanden. Maure wurde im Gegensatz dazu als eine versöhnlichere Figur angesehen, der moderne Geschäftspraktiken in die Organisation einbauen könne.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?