Bentley

Der kommende Bentley Flying Spur soll sich deutlich von Modellen wie der Mercedes S-Klasse und deren Luxusversionen abheben. - (Bild: Bentley)

Nach Aussage von Adrian Hallmark, CEO von Bentley, soll sich der kommende Flying Spur damit weiter weg von Highend-Versionen der Luxusklasse wie dem Mercedes-Maybach positionieren. „Dieser Markt hat geboomt und wir nicht. Mercedes mit AMG und Maybach haben gute Arbeit geleistet, um die S-Klasse neu zu positionieren, um einen sehr sportlichen und sehr hochwertigen Charakter zu erzielen, der über das Basisangebot hinausgeht“, so Bentley-CEO Adrian Hallmark.

Der derzeitige Flying Spur kostet auf dem britischen Heimatmarkt von Bentley zwischen 132.800 Pfund (174.000 US Dollar) und 169.800 Pfund, während die AMG- und Maybach-Varianten der Mercedes S-Klasse tatsächlich zu einem höheren Preis einsteigen. Laut Hallmark wird der nächste Bentley Flying Spur bei über 200.000 Pfund beginnen und wird entsprechend mit einem besonderen Maß an Interieurdesign und -qualität sowie einem verbesserten Ausrüstungsniveau entwickelt. Gleichzeitig soll die Motorleistung erheblich gesteigert werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?