BMW-Welt in München

Here ist mittlerweile ein Konsortium führender Automobilhersteller, darunter auch BMW. (Bild: BMW)

Der deutsche Autohersteller will die Here-Plattform nutzen, um eine Vielzahl von standortbasierter Möbilitätsdiensten zu entwickeln, die auf die Big Data im vernetzten Fahrzeug zugreifen. Über ihre Sensoren sammeln Fahrzeuge – allen voran vernetzte Autos – unentwegt Informationen. Um diese Standort-basierten Daten in Echtzeit zu sammeln, speichern und zu verarbeiten, entwickelte Here seine Open Location. Mit ihr können die erzeugten Daten genutzt werden, um das Fahren sicherer und angenehmer zu machen. Here zufolge bietet die Plattform eine sichere Umgebung und ermöglicht es den Kunden, ihre Daten entweder isoliert oder mit ausgewählten Partnern zu teilen.

Audi, BMW und Daimler hatten Here im vergangenen Jahr für einen Milliardenbetrag erworben, um eine Plattform für Navigationsdienste zu entwickeln.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?