Toyota Camry

Auch Toyota und Nissan wollen ihre Europa-Zertifizierungen aus England auf das europäische Festland holen. (Bild: Toyota)

Bisher haben beide japanischen Hersteller ihre europäischen Fahrzeuge in Großbritannien zertifiziert. Mit dem Ausstieg Großbritanniens aus der EU plant Toyota jedoch nun, die Zertifizierung bestehender Fahrzeuge in Belgien zu beantragen, wo sich derzeit der europäische Hauptsitz befindet.

Während der Brexit bei den OEMs große Bedenken hinsichtlich der zukünftigen Handelsbedingungen zwischen Großbritannien und der EU hervorgerufen hat, wollen auch immer mehr Hersteller ihre Zertifizierungen nicht mehr in Großbritannien veranlassen. Nach den geltenden Vorschriften sind Fahrzeuge, die in einem EU-Land zugelassen sind, für den Verkauf auf allen EU-Märkten zugelassen. Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU müssen die im Vereinigten Königreich zugelassenen Fahrzeuge jedoch in einem der 27 verbleibenden Mitgliedstaaten neu zertifiziert werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?