Matthias Arleth, Mahle

Matthias Arleth verlässt den CEO-Posten bei Mahle. (Bild: Mahle)

Das Unternehmen und Arleth, der im Januar zum Konzern gestoßen war, haben sich laut Mahle einvernehmlich auf ein Ende der Zusammenarbeit zum 30. April geeinigt. Die kommissarische Nachfolge von Arleth als Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO übernimmt Michael Frick, der derzeit als stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung und CFO tätig ist. Frick hatte bereits vor der Berufung Arleths die Interims-Leitung des Zulieferes übernommen, nachdem im Frühjahr vergangenen Jahres CEO Jörg Stratmann das Unternehmen verlassen hatte.

„Wir sind davon überzeugt, dass die Geschäftsführung inmitten großer Herausforderungen den eingeschlagenen Weg der Transformation erfolgreich fortsetzen und damit die Wettbewerbsfähigkeit des Mahle-Konzerns langfristig stärken wird“, betont der Aufsichtsratsvorsitzende Heinz Junker. „Mahle ist und bleibt ein starker und verlässlicher Partner der Automobilindustrie sowie Technologietreiber für die Mobilität von morgen.“

Matthias Arleth war von Webasto zu Mahle gewechselt, wo der zuletzt die Funktion des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bekleidet hatte, in der er als COO und CTO alle technischen Bereiche von der Produktentwicklung bis zu den Produktionswerken verantwortete. Zuvor war der Diplom-Ingenieur unter anderem für Seat und Magna aktiv.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?