Gelbe Conti Flaggen mit schwarzer Aufschrift vor dem Conti-Gebäude

Continental und China Unicom Smart Connection Technology unterzeichnen strategischen Joint-Venture-Vertrag auf der Automesse in Schanghai. (Bild: Continental)

Das paritätische Gemeinschaftsunternehmen werde Lösungen für intelligente Transportsysteme (ITS) anbieten und damit die wachsende Marktnachfrage nach Mobilitätsdiensten in China befriedigen, teilte die Continental AG mit.

Dabei stünden Dienste und Anwendungen für Fahrzeugdaten, intelligente Fahrzeuganwendungen sowie Software für vernetzte Fahrzeuge im Fokus. Der DAX-Konzern erhofft sich davon ein schnelleres Wachstum im Geschäftsfeld "Mobility Services".

Continental und China Unicom Smart Connection (CUSC) unterzeichneten den Vertrag auf der Automesse in Schanghai.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Dow Jones Newswires