MEB VW Emden E-Autos

Die neuen E-Autosaus Emden sollten von 2021 auf Basis eines neuen Modularen Elektro-Baukasten (MEB) ausgerüstet werden und 2022 vom Band laufen, teilte der Konzern mit. (Bild: Daimler)

Volkswagen investiert rund eine Milliarde Euro für den Umbau des Emder Werkes zum Produktionsstandort von E-Autos. Diese sollten von 2021 auf Basis eines neuen Modularen Elektro-Baukasten (MEB) ausgerüstet werden und 2022 vom Band laufen, teilte der Konzern am Mittwoch (28. Auugust 2019) mit. Spätestens 2025 soll die Marke mehr als eine Million E-Autos pro Jahr verkaufen. Die Investitionszusagen des Vorstandes passten hervorragend zur Beschäftigungsgarantie bis Ende 2029 und gäben der Belegschaft und ihren Familien Sicherheit, sagte der Betriebsratsvorsitzende

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa