Stefan Wolf, CEO ElringKlinger

Stefan Wolf ist seit 2006 als Vorstandsvorsitzender von ElringKlinger tätig. (Bild: ElringKlinger)

Der Aufsichtsrat von ElringKlinger hat den Vertrag des derzeitigen CEO Stefan Wolf vorzeitig um vier Jahre verlängert. Anstatt zum 31. Januar 2023 wird dieser nun zum 31. Januar 2027 ausgelaufen. Mit der Entscheidung soll die Kontinuität an der Spitze des Unternehmens gewährleistet werden, die Stefan Wolf als Vorstandsvorsitzender seit 2006 einnimmt.

Gleichzeitig wird Theo Becker nach jahrelangem Wirken zum 31. März 2022 aus dem Vorstand abberufen. Er trat 1994 in das Unternehmen ein und war seit 2006 im Vorstand vertreten. Sein Vertrag wäre zum 31. Januar 2023 ausgelaufen. Die weiteren Vorstände werden seine Aufgabenbereiche übernehmen.

Infolgedessen zeichnet Thomas Jessulat für den Zentralbereich Purchasing & Supply Chain Management sowie für die Geschäftsbereiche Battery Technology und Drivetrain verantwortlich. Die Zentralbereiche Real Estate & Facility Management, Product Risk Management und Tooling Technology gehören künftig dem Vorstandsressort von Reiner Drews an.

Die Abberufung zum jetzigen Zeitpunkt soll laut ElringKlinger frühzeitig Klarheit für die anstehende Post-Covid-Phase und die nächste Stufe der Transformation schaffen. Damit nehme der Vorstand wieder seine ursprüngliche Größe von drei Personen ein, nachdem Reiner Drews vor der Pandemie im Jahr 2018 in den Vorstand berufen wurde.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?