Faurecia, Flagge

Faurecia hat jetzt damit begonnen die Innenräume für Selbstfahrende Autos zu entwickeln. (Bild: Faurecia)

Hersteller wie Audi, BMW und Ford wollen innerhalb der nächsten zehn Jahre vollständig autonome Autos an den Markt bringen. Wenn der Fahrer das Auto nicht mehr aktiv steuert, wird sich auch das Interieur dieser Fahrzeuge verändern. Faurecia hat jetzt damit begonnen die Innenräume für Selbstfahrende Autos zu entwickeln. Dies berichtet Automotive News. Der Zulieferer produziert unter anderem Sitze und Instrumententafeln. Ziel von Faurecia ist es, das Cockpit von autonomen Fahrzeugen intuitiv und flexibel zu gestalten. So sollen Sensoren die biometrischen Daten des Fahrers auswerten und die Klimaanlage und Assistenzsysteme auf die individuellen Bedürfnisse anpassen. Außerdem möchte Faurecia Sprach- und Gestensteuerung noch stärker ins Fahrzeug integrieren als das bisher der Fall ist.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?