Fiat Montagewerk Pomigliano

FCA investiert fast eine Milliarde Euro in sein Montagewerk im italienischen Pomigliano. (Bild: FCA)

Wie die Nachrichtenagentur Reuters mitteilt, wird mit dem Umbau der bestehenden Fertigung Anfang 2020 begonnen, um danach Panda Hybrid und einen Crossover von Alfa Romeo vom Band laufen zu lassen. Reuters stellt zudem fest, dass die Produktion des neuen Alfa Romeo Tonale voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2021 beginnen werden, während der hybride Panda bereits im kommenden Jahr vorgestellt werde.

Die Investition ist Teil der insgesamt fünf Milliarden Euro, die das Unternehmen Ende 2018 für das italienische Geschäft angekündigt hatte. Bis zum Jahresende 2021 sollen 13 neue oder überarbeitete Modelle auf den Markt kommen. Pomigliano baut bereits die aktuelle Generation des traditionell angetriebenen Panda.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?