Ford Kühler

Mit zehn Prozent Umsatzrückgang bleibt Fords Europa-Geschäft weiterhin problematisch. (Bild: Ford)

Der Umsatz stieg um ein Prozent auf 37,5 Milliarden Dollar. Der Autobauer profitierte stark vom lukrativen Geschäft mit SUV's und Pickup-Trucks im US-Heimatmarkt, wo die Nachfrage im Sommer nach dem Corona-Shutdown wieder anzog. Zudem hat die Finanzsparte Ford Credit die besten Ergebnissen seit 15 Jahren abgeliefert, was zu deutlich erhöhten Gewinnspannen geführt hat.

Das Europa-Geschäft des US-Autoriesen bleibt indes problematisch. Hier fiel ein Betriebsverlust in Höhe von 440 Millionen Dollar an, der Umsatz schrumpfte um zehn Prozent. Insgesamt wurden die Markterwartungen weit übertroffen. Ford hob auch die Jahresprognose an und rechnet für 2020 nun mit schwarzen Zahlen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa