Hyundai Produktion

Die Lieferkette ist wegen fehlender Teile aus China unterbrochen. (Bild: Hyundai)

Wie Business Korea Daily News berichtet, legten die beiden Autohersteller erneut ihre Produktion in den betroffenen Werken still, da in China aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus die Versorgung mit Komponenten unterbrochen wurde.

Hyundai kündigte an, die Produktion in seinem Werk in Ulsan 1 vom 18. bis 20. Februar wegen Kabelbaummangels einzustellen und erwägt, die Fertigung in seinem Werk Ulsan 2 am 21. Februar für einen Tag einzustellen. Kia will die Fertigung in seinem Werk Sohari bis zum 19. Februar verlängern.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?