Hyundai Logo

Hyundai legt bei seinen Investitionen einen Entwicklungsschwerpunkt auf den Bereich E-Mobilität. Im nächsten Jahr will Hyundai Motor sein erstes batteriebetriebenes E-Auto auf den Markt bringen. (Bild: Hyundai)

Von der Summe sollen in den nächsten vier Jahren 49,1 Billionen Won in den Bau und die Erweiterung neuer und bestehender Anlagen sowie 31,6 Billionen Won in die Forschung und Entwicklung gehen, wie die Hyundai-Motor-Gruppe am Dienstag mitteilte. Mehr als drei Viertel der Summe wolle der Autokonzern im Inland investieren, sagte eine Sprecherin.

Der weltweit fünftgrößte Autokonzern mit den Marken Hyundai und Kia hatte zuletzt ein Grundstück in Seoul für fast acht Milliarden Euro erworben, auf dem nach dem Vorbild von VW in Wolfsburg eine Art Autostadt einschließlich einer neuen Konzernzentrale entstehen soll. Daneben wollen Hyundai Motor und die kleinere Schwester Kia Motors in den nächsten Jahren unter anderem neue Fabriken in Mexiko und China errichten. Ein Entwicklungsschwerpunkt liegt im Bau von Elektrofahrzeugen. Im nächsten Jahr will Hyundai Motor sein erstes batteriebetriebenes E-Auto auf den Markt bringen.

Der südkoreanische Konzern hatte 2014 erstmals die Marke von acht Millionen verkauften Fahrzeugen geknackt. Für 2015 wird ein Absatz von 8,2 Millionen Autos angepeilt.

dpa/ks

Alle Beiträge zum Stichwort Hyundai

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa