JLR_F-Pace_Stunt

"No limits" heißt es bei Jaguar Land Rover nicht nur bei dieser Stunt-Show neulich in Goodwood, auch beim Pkw-Absatz sind die Briten derzeit nicht zu stoppen. (Bild: JLR)

Getrieben von neuen Modellen wie dem F-Pace und dem Rollout frischer Fahrzeuge wie dem XE in weiteren Märkten, geht die Rekordfahrt für die Briten weiter. Mit dem Plus von 43 Prozent zog die Premiumgruppe das Ergebnis von Mutterkonzern Tata Motors einmal mehr deutlich nach oben. Auf seiner Website gab der indische Konzern einen Absatzzuwachs von insgesamt 20 Prozent bekannt.

Wie wichtig Jaguar Land Rover inzwischen für Tata ist, unterstreichen die Gesamtzahlen. So entfielen von 57.796 Pkw-Verkäufen 43.932 auf die Briten. Dazu kommen noch etwas über 30.000 Nutzfahrzeuge der Inder. In den ersten Monaten hat die britische Premiumgruppe knapp 350.000 Autos verkauft – 14 Prozent mehr als im Vorjahr.

Aber auch für Tata läuft es im gebeutelten Pkw-Geschäft wieder etwas besser. Die 13.864 im Juli verkauften Autos bedeuten ein Plus von 41,6 Prozent. Geschuldet ist das dem neuen Tiago, der sehr gut am Markt eingeschlagen hat.      

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?